Sie befinden sich hier: Start > Startseite > Aktuelles

 


St 2230: Ab kommender Woche
Asphaltierung zwischen Gronsdorf und Oberau

 

Die Sanierung der St 2230 schreitet voran: Die Abschnitte zwischen dem sog. Krankenhauskreisverkehr Kelheim und dem Ortsausgang Gronsdorf sowie von Oberau bis Essing sind mittlerweile neu asphaltiert. Am nächsten Montag, 30. September, startet die zweite Bauphase, dann bekommt die Strecke zwischen Gronsdorf und Oberau neue Trag- und Deckschichten. Läuft alles nach Plan und spielt das Wetter wie bisher mit, ist die Maßnahme Ende Oktober beendet.

 

Groß umstellen müssen sich die Verkehrsteilnehmer in der zweiten Bauphase nicht. Die St 2230 bleibt vom Krankenhauskreisverkehr Kelheim bis Essing für den Durchgangsverkehr komplett gesperrt, da noch einige Arbeiten zu erledigen sind – u.a. die Straßenmarkierung, die Sanierung im Gehwegbereich sowie die Erneuerung der Zufahrt im Bereich von Möbel Gassner.

Der Verkehr wird wie bereits in der ersten Bauphase in beide Richtungen von der St 2230 über Kelheim – St 2233 – Ihrlerstein – KEH 5 und Essing zurück auf die St 2230 umgeleitet (siehe Presseplan). Die Zufahrt zur Tropfsteinhöhle Schulerloch und zu den Natursteinwerken Kelheim ist in der zweiten Bauphase nur aus Richtung Westen (also Essing/Riedenburg) möglich.

Das Staatliche Bauamt ist bestrebt, Behinderungen und Beeinträchtigungen für Anwohner und Verkehrsteilnehmer auf das erforderliche Maß zu beschränken. Die Maßnahme wird so schnell wie möglich abgeschlossen.

Für weitere Informationen ist unter www.stbala.bayern.de ein Baustellenticker eingerichtet, der regelmäßig aktualisiert wird und den Fortschritt der Arbeiten begleitet.

Presseplan Bauphase


Die Gemeinde Saal a.d.Donau informiert

 

Das Hallenbad des Schulverbandes Saal a.d.Donau ist ab dem 15.10.2019 für die Öffentlichkeit geöffnet.


Veranstaltungen Goldberg-Klinik Kelheim

Goldberg-Klinik Flyer für Veranstaltungen Sept bis Dez 19

 

Goldberg-Klinik Aktionstag "Hilfe zur Selbsthilfe"


Gastfamiliensuche für Austauschschüler aus Argentinien, Brasilien, Chile und Peru zum Jahreswechsel 2019 / 2020

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

alle Schüler*innen aus El Salvador haben auch mit Ihrer Hilfe eine Gastfamilie gefunden. Herzlichen Dank dafür!

 

Für unsere Wintergruppen geht die Suche nun richtig los.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unseren Aufruf in Ihren Print- oder Online-Publikationen veröffentlichen würden.

 

Schwaben International e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich seit Jahrzehnten für Kulturaustausch und Völkerverständigung engagiert.

Unsere Gastfamiliensuche erstreckt sich auf das gesamte Bundesgebiet.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pressemitteilung:

Schwaben International e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich seit Jahrzehnten für

Kulturaustausch und Völkerverständigung engagiert. Unsere Gastfamiliensuche erstreckt

sich auf das gesamte Bundesgebiet.

Im Winter 2019 / 2020 erwarten wir Schülergruppen aus Argentinien, Brasilien, Chile und Peru.

 

Internationaler Schüleraustausch · Lust Gastfamilie zu werden?

Ermöglichen Sie einem jungen Menschen den Aufenthalt in Deutschland!

Die kurzzeitige Erweiterung Ihrer Familie wird Ihnen Freude machen.

Die Jugendlichen verfügen über gute Deutschkenntnisse, müssen ein Gymnasium oder

eine Gesamtschule besuchen und bringen für persönliche Wünsche ausreichend Taschengeld mit.

 

Chile

Familienaufenthalt: 05.12.19 – 19.02.20
Deutsche Schule Villarrica, Villarrica

Familienaufenthalt: 07.12.19 – 13.02.20
Deutsche Schule Carl Anwandter, Valdivia

Familienaufenthalt: 07.12.19 – 10.02.20
Deutsche Schule R.A. Philippi, La Unión
alle 16-17 Jahre alt

Peru

Familienaufenthalt: 06.01.20 – 20.02.20
Alexander von Humboldt Schule, Lima
Alter 15-16 Jahre

Argentinien

Familienaufenthalt: 11.01.20 – 08.02.20
Goethe Schule, Rosario,

Alter 16-17 Jahre

Brasilien

Familienaufenthalt: 15.01.20 – 08.02.20
Pastor Dohms Schule, Porto Alegre
Alter 16-17 Jahre

 

In alle Länder ist ein Gegenbesuch für die Kinder der Gastfamilien möglich.

 

Interessiert? Weitere Informationen bei:

Schwaben International e.V., Uhlandstr. 19, 70182 Stuttgart

Tel. 0711 – 23729-13, Fax 0711 – 23729-31,

schueler@schwaben-international.de

http://www.schwaben-international.de/schueleraustausch/


Mehr Verkehrssicherheit durch Überholverbot bei Lengfeld

 

Pressemitteilung des Staatlichen Bauamtes Landshut


Sperrung der Straße „In der Heide“ in 93342 Saal a.d.Donau für Kraftfahrzeugverkehr

 

Die Gemeinde Saal a.d.Donau teilt mit, dass die Straße

„In der Heide“ - Verbindungsstraße zwischen Abensberger Straße und

Lindenstraße - aufgrund des unvernünftigen Verhaltens der Kraftfahrzeugfahrer in den letzten Tagen ab sofort wieder für Kraftfahrzeugfahrer gesperrt wird.

Auf der Straße sind ab sofort wieder nur Fußgängerverkehr und Radverkehr zugelassen.

 

Zudem wird die Verkehrsregelung geschaffen, dass der Kraftfahrzeugverkehr

für den Zeitraum der Baustelle in der Lindenstraße aus Richtung des Kindergarten kommend, ab sofort nicht mehr nach links in die Birkenstraße abbiegen darf,

damit eine reibungslose Zufahrt der Schulbusse gewährleistet wird.


Vollsperrung der Lindenstraße ab Montag den 09.09.2019

 

Die Gemeinde Saal a.d.Donau teilt mit, dass die Lindenstraße zwischen der Zufahrt „Alte Turnhalle“ und der Zufahrt „In der Heide“ im Zeitraum vom 09.09.2019 bis voraussichtlich 31.10.2019 wegen Straßenbauarbeiten gesperrt ist. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet.

Der Gehweg entlang der Lindenstraße ist für die Fußgänger weiterhin benutzbar, Radfahrer werden gebeten von ihren Fahrrädern abzusteigen.

Die Zufahrt bis zum Kindergarten und der Kinderkrippe ist aus Richtung des Sportplatzes frei. Die Zufahrt über die Lindenstraße in die Straße „Im Lerchenfeld“ ist gesperrt. Für Anlieger wird eine Bedarfszufahrt über die Straße „Am Hang“/Wendefläche eingerichtet. Für den Zeitraum der Vollsperrung in der Lindenstraße wird die Straße „Am Hang“ zur Kelheimer Straße hin geöffnet.

Die Sperrung der Straße In der Heide, Verbindungsstraße zwischen Abensberger Straße und Lindenstraße, wird für den Zeitraum der Vollsperrung in der Lindenstraße aufgehoben.

 

Schulbusregelung während der Vollsperrung

Da die Bushaltestelle an der Schule nicht angefahren werden kann, halten die Schulbusse während der Vollsperrung auf dem Parkplatz des Sportplatzes auf Höhe der Altglascontainer. Die Schulbushaltestelle wird mit einem Haltestellenverkehrszeichen gekennzeichnet. Die Schulbuskinder müssen dort aussteigen und von dort aus zu Fuß zur Schule gehen. Nach Ende des Schulunterrichts müssen die Schulbuskinder wieder zurück zum Parkplatz am Sportplatz gehen und können dort wieder in den Bus einsteigen.

 

Die Gemeinde Saal a.d.Donau bedauert die dadurch entstehenden, aber unvermeidbaren Einschränkungen und bittet um Verständnis.

 

Umleitungsstrecken


Hier rotiert der Herr Redakteur!

Der Saaler "Generationenpark" hat Platz fürs "Kind im Manne".

 

Artikel der MZ zum 14.09.2019


Demenz geht jeden etwas an

Bayerische Demenzwochen bieten Einblick

In Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung und im Rahmen der Demenzwochen vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege richtet die Caritas Kelheim zwei Veranstaltungen aus. Es geht in die Natur und ins Kino.

 

Am Donnerstag, 19. September, geht es mit der Fachstelle für pflegende Angehörige zu einer naturkundlichen Wanderung unter der Leitung von Erwin Engeßer, Forstdirektor a.D., ein. Treffpunkt zum Start der Wanderung ist um 14 Uhr am Wanderparkplatz Ludwigshain (an der Kreisstrasse KEH15). Der Parkplatz befindet sich rechts von Kelheim kommend in Richtung Hienheim, gegenüber der Abfahrt nach Stausagger. Die Wanderer sollten sich ausreichend zu Trinken mitnehmen und bei Bedarf einen kleinen Snack. Die Wanderung richtet sich an Demenz erkrankte Menschen und deren Angehörige, um ihnen einen schönen Nachmittag fernab vieler Sorgen zu ermöglichen. Um Anmeldung wird gebeten.

 

Am Sonntag, 22. September, ab 17 Uhr laden die Fachstelle für pflegende Angehörige und die Katholische Erwachsenenbildung zum alljährlichen Kinofilm zum Thema Demenz mit vorherigem Informationsstand über das Krankheitsbild ein. Der Dokumentarfilm „Das innere Leuchten“ erforscht beobachtend den Lebensalltag von Menschen mit Demenz in einer Pflegeeinrichtung und legt hierbei den Fokus auf die positiven Situationen und Begegnungen. Frei von Vergangenheit und Zukunft erwächst eine Möglichkeit, nur den Moment zu erleben. Der Film nimmt sich Zeit für diese Augenblicke, die Langsamkeit, Mühseligkeit und die Schönheit der stets wiederkehrenden Rituale des Alltags. Mit großer Wertschätzung dürfen Traurigkeit, Heiterkeit und Nachdenklichkeit unkommentiert für sich sprechen - ohne Konflikte und die Schwere des Themas auszusparen. Dabei wagt der Film eine poetische Interpretation dieses Themas.

Der Film wird im Roxy Kino in Abensberger, Straubingerstr. 3, stattfinden.

 

Weitere Infos und Anmeldung über Stephanie Bader, Fachstelle für pflegende Angehörige, unter 09443/918 42 25 oder s.bader@caritas-kelheim.de


 Ab kommender Woche Asphaltierungsarbeiten auf der

St 2230 im Abschnitt Krankenhauskreisverkehr bis Gronsdorf 

 

Die Instandsetzungsarbeiten an der Staatsstraße 2230 zwischen Kelheim und Essing laufen seit Anfang August. In der kommenden Woche beginnen nun die Asphaltierungsarbeiten der ersten Bauphase zwischen dem Krankenhauskreisverkehr und Gronsdorf. Die St 2230 bleibt hierfür weiterhin gesperrt, eine Umleitung ausgeschildert. Der sog. Krankenhauskreisverkehr in Kelheim bleibt für die komplette Bauzeit frei befahrbar.

Bis Ende Oktober 2019 wird die etwa sechs Kilometer lange Strecke zwischen Kelheim und Essing in zwei Bauphasen auf Vordermann gebracht. In der ersten Phase wird seit Anfang August die Fahrbahn zwischen dem sog. Krankenhauskreisverkehr in Kelheim und dem Ortsausgang Gronsdorf sowie von Oberau bis Essing saniert. Bisher wurde hier der alte Fahrbahnbelag der Staatsstraße abgefräst und zwischen dem Krankenhauskreisverkehr und Gronsdorf die neuen Randeinfassungen der Staatsstraße gesetzt sowie die Sanierung der Geh- und Radwegbrücke auf Höhe Altessing begonnen. In der kommenden Woche beginnen nun die Asphaltierungsarbeiten der Staatsstraße im Abschnitt zwischen Krankenhauskreisverkehr und Gronsdorf. Diese können mit dem 10.09.2019 annähernd wie geplant zum Ende der Schulsommerferien abgeschlossen werden. Die Sanierung des Fahrbahnbelags der Westtangentenbrücke für die Stadt Kelheim (Feinfräsen und anschließende Asphaltierung) erfolgt nach dem 10.09.2019 bis zum Ende der KW 37. 

 

Asphaltierung Staatsstraße 2230 Krankenhauskreisverkehr bis Gronsdorf: 

Am Dienstag, den 03.09.2019, wird im Bereich zwischen dem Krankenhauskreisverkehr und der Zufahrt zum Möbelhaus Gassner die Asphalttragschicht als unterste Lage eingebaut. Eine Asphalttragschicht ist aufgrund des geringen vorhandenen Fahrbahnaufbaus in diesem Bereich erforderlich. Am Mittwoch und Donnerstag, den 04./05.09.2019, erfolgt dann vom Krankenhauskreisverkehr bis Gronsdorf der Einbau der Asphaltbinderschicht. Die Staatstraße ist daher bereits am Dienstag 03.09.2019 ab 16.00 Uhr (Aufspritzen des Haftklebers) bis Donnerstag 05.09.2019 ca. 18.00 Uhr auch für den Anliegerverkehr nicht befahrbar. 

 

Die abschließende lärmmindernde Deckschicht wird am Dienstag, den 10.09.2019, ebenfalls vom Krankenhauskreisverkehr bis Gronsdorf aufgebracht. Der Beginn der Asphaltierungsarbeiten am Dienstag, den 10.09.2019, erfolgt nach der Abholung der Restmülltonnen in der Riedenburger Straße ab ca. 07.00 Uhr. Bezüglich der am Dienstag 10.09.2019 stattfindenden Müllabfuhr wurde mit dem zuständigen Entsorgungsunternehmen vereinbart, dass die Leerung der Restmülltonnen in der Riedenburger Straße zeitlich vorgezogen werden. Aus diesem Grund werden die Anwohner der Riedenburger Straße gebeten, am Dienstag, den 10.09.2019, bis spätestens 06.00 Uhr ihre Restmülltonnen an gewohnter Stelle zur Abholung bereit zu stellen. Die durchgängige Befahrbarkeit für die Anlieger zwischen Gronsdorf und Möbel Gassner ist erst wieder ab Mittwoch 11.09.2019 möglich. 

 

Während der Asphaltierungsarbeiten ist die St 2230 zwischen dem Krankenhauskreisverkehr und Gronsdorf vollständig gesperrt, der Krankenhauskreisverkehr bleibt weiterhin frei befahrbar. Der Verkehr wird weiträumig in beide Richtungen über die St 2230 – Kelheim – St 2233 – Ihrlerstein – KEH 5 – Essing zurück auf die St 2230 und umgekehrt umgeleitet (siehe Presseplan 1). Nach Abschluss der Asphaltierungsarbeiten ist die St 2230 im Abschnitt Krankenhauskreisverkehr bis Gronsdorf ab Mittwoch, den 11.09.2019, für den Anliegerverkehr wieder frei befahrbar, bleibt für den Durchgangsverkehr Richtung Riedenburg wie bisher aber weiterhin gesperrt.  

Insgesamt sind die Asphaltierungsarbeiten witterungsabhängig und müssen bei schlechter Witterung entsprechend verschoben werden. 

 

Die Zufahrt für die Tropfsteinhöhle Schulerloch und die Natursteinwerke Kelheim ist weiterhin nur aus Richtung Osten (also Kelheim) möglich: Tropfsteinhöhle, Natursteinwerke sowie Oberau können hier über die Kreisstraße KEH 15 – Staustufe Kelheim jederzeit angefahren werden. Ab der Zufahrt zum Parkplatz der Tropfsteinhöhle kann die St 2230 aufgrund der Brückensanierung nicht weiter Richtung Riedenburg befahren werden. Im nächsten Schritt erfolgen in der ersten Bauphase die vorbereitenden Arbeiten für die Asphaltierung des Abschnitts zwischen Oberau und Essing. Die Fertigstellung dieses Abschnittes ist für Ende September vorgesehen.

Im Anschluss daran erfolgt in der zweiten Bauphase von Ende September bis Ende Oktober dieses Jahres die Erneuerung der Staatsstraße 2230 zwischen Oberau bis auf Höhe Gronsdorf. Die Strecke bleibt hierfür für den Durchgangsverkehr weiterhin vollgesperrt. Der Verkehr wird wie bereits in der ersten Bauphase in beide Richtungen über St 2230 – Kelheim – St 2233 – Ihrlerstein – KEH 5 – Essing zurück auf die St 2230 umgeleitet (siehe Presseplan 2). Die Vollsperrung der Geh- und Radwegbrücke auf Höhe von Altessing wird mit Beginn der Bauphase zwei aufgehoben. Die Zufahrt für die Tropfsteinhöhle Schulerloch und die Natursteinwerke Kelheim ist in der zweiten Bauphase nur aus Richtung Westen (also Riedenburg) möglich.  

 

Zusätzlich wird im Zuge der Maßnahme der Radweg nördlich der St 2230 zwischen Essing und Kelheim ebenfalls saniert und demzufolge während der gesamten Bauzeit vollgesperrt. Der Radverkehr wird auf den geschotterten Radweg nördlich des Main-Donau-Kanals umgeleitet.  

 

Der Auftrag wurde nach öffentlicher Ausschreibung an die Firma Swietelsky aus Traunstein vergeben. Der Freistaat Bayern investiert rund 2,3 Millionen Euro in die Sanierung der Staatsstraße.  

 

Das Staatliche Bauamt Landshut bittet um Verständnis und Geduld. Für weitere Informationen zur Maßnahme ist unter www.stbala.bayern.de ein Baustellenticker eingerichtet, der regelmäßig aktualisiert wird und den Fortschritt der Arbeiten begleitet.

  Presseplan Bauphase 1    Presseplan Bauphase 2

Gemeinde Saal informiert

 

Freibad Gemeinde Saal a.d.Donau

 

Das Freibad „Felsenbad“ in Saal a.d.Donau wird ab Samstag, dem 07.09.2019, geschlossen. 

Die Gemeinde Saal a.d.Donau bedankt sich für die zahlreichen Badegäste und freut sich auf die nächste Freibadsaison. 

Sobald der Termin für die Eröffnung des Hallenbads feststeht, wird dieser bekannt gegeben. 


Gemeinde Saal informiert

 

Wegen einer Störung in der Wasserversorgung Mitterfeckinger Brunnen werden die Abnehmer bis auf Weiteres mit Wasser der Trinkwasserversorgung Hopfenbachtalgruppe versorgt.

Das sind folgende Ortsteile der Gemeinde Saal a. d. Donau: Peterfecking, Mitterfecking und Oberfecking.

 

Die Ergebnisse der Trinkwasseruntersuchung des Trinkwassers der Hopfenbachtalgruppe können entweder auf der Homepage der Hopfenbachtalgruppe (www.wzv hopfenbachtalgruppe.de) abgerufen oder bei der Gemeinde Saal a.d.Donau telefonisch unter der Telefonnummer
09441 68124 erfragt werden.


Gemeinde Saal informiert

Hecken- und Sträucherschnitt

Die Gemeinde Saal a.d.Donau bittet die Bürger, rechtzeitig ihre Hecken und

Sträucher entlang von öffentlichen Verkehrsflächen zurück zu schneiden.

Durch überhängende Bäume und Sträucher kommt es immer wieder zu

Problemen im Straßenverkehr. Aber auch Fußgänger werden häufig durch

Zweige und Äste im Gehwegbereich behindert.

Die Gemeinde weist deshalb alle Grundstücksbesitzer auf ihre Pflicht

zur Pflege von Bäumen und Sträuchern hin.

 

Über öffentlichen Verkehrsflächen müssen stets folgende lichte Höhen von

Bepflanzungen freigehalten werden:

 

2,30 m über Gehwegen

2,50 m über Radwegen und

4,50 m über Fahrbahnen.

 

Außerdem soll besonders darauf geachtet werden, dass auch alle

Verkehrszeichen ungehindert sind und Sichtdreiecke an Straßenkreuzungen

und Grundstückseinfahrten freigehalten werden.

 

Sollten die Bürger dieser Verpflichtung nicht nachkommen, sieht sich die

Gemeinde im Extremfall dazu veranlasst, entsprechende Maßnahmen auf

Kosten der jeweiligen Eigentümer durchzuführen.

 

Die Gemeinde Saal a.d.Donau bedankt sich bei ihren Bürgern, die mit

dem Rückschnitt nicht nur zur Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs

beitragen, sondern damit auch unser Ortsbild verschönern.


Staatliches Bauamt Landshut informiert

Pressemitteilung Beginn der Sanierung St2230 Kelheim

 

Presseplan Bauphase 1

 

Presseplan Bauphase 2


Landkreis informiert

Umleitungsfahrplan Freizeitbus NORD ab 10. August 2019

 

zum Fahrplan

 

Einschränkungen im ÖPNV ab 5. August 2019:

Sperrung St 2230 zwischen Kelheim, Kreisverkehr Krankenhaus und Essing, Abzw. Kreisstrasse

 

Die Verkehrsgemeinschaft Landkreis Kelheim (VLK) möchte ihre Fahrgäste darauf aufmerksam machen, dass zwischen Kelheim, Kreisverkehr Krankhaus und Essing, Abzw. Kreisstrasse aufgrund der Straßenbaumaßnahme folgende Haltestellen ab Montag, den 5. August 2019 bis voraussichtlich Freitag, den 6. September 2019 bzw. Freitag, den 18. Oktober 2019 vorübergehend leider nicht bedient werden können:

 

5. August 2019 bis voraussichtlich 6. September 2019:

 

  • Kelheim, Riedenburger Str./Am Gronsdorfer Hang
  • Kelheim, Riedenburger Str./Abzw. Westtangente
  • Kelheim, Riedenburger Straße/Abzw. Am Oberen Zweck
  • Kelheim, Nordtangente/Ab Krankenhaus
  • Kelheim, Alleestr./Zentrum
    (in Fahrtrichtung Kelheim, Wöhrdplatz/Zentrum)

 

 

  • 5. August 2019 bis voraussichtlich 18. Oktober 2019:
  • Altessing, Abzw. Staatsstr.
  • Oberau, Schulerloch
  • Kelheim, Gronsdorf

 

Folgende Linien sind von dieser Maßnahme betroffen:

VLK 1   (RBO 6022) Saal/Donau – Kelheim – Riedenburg – Dietfurt (und zurück)

VLK 3   (RBO 6035) Oberndorf – Bad Abbach – Kelheim (und zurück)

VLK 4   (RBO 6038) Kelheim – Kapfelberg – Poikam – Kelheim (und zurück)

VLK 5   (RBO 6052) Kelheim – Sandharlanden – Abensberg (und zurück)

VLK 10 (RBO 6018) Mainburg – Abensberg – Bad Gögging – Kelheim (und zurück)

Freizeitbus NORD (RBO 6010) Regensburg – Kelheim – Riedenburg – Dollnstein (und zurück)

 

Für den Freizeitbus NORD besteht während der gesamten Baumaßnahme ein Umleitungsfahrplan. Dieser hängt an den Haltestellen aus und ist unter www.freizeitbusse.de sowie den Social Media Plattformern und der Homepage des Landkreises Kelheim ersichtlich.

 

VLK 1 (RBO 6022): Die Ersatzhaltestelle für „Kelheim, Alleestr./Zentrum“ in Fahrtrichtung Kelheim, Wöhrdplatz/Zentrum befindet sich in der Hienheimer Straße auf Höhe Klosterstraße (Nähe Finanzamt).

 

VLK 3 (RBO 6035), VLK 4 (RBO 6038) und VLK 10 (RBO 6018): Ankunft und Abfahrt an der Haltestelle Kelheim, Wöhrdplatz/Zentrum auf den Steigen 1-3 (nicht Steig 4).

 

Für nähere Auskünfte steht die Verkehrsgemeinschaft Landkreis Kelheim (VLK) zu den üblichen Bürozeiten unter der kostenlosen Info-Rufnummer (0800) 9999800 zur Verfügung.

 

Wir danken unseren Fahrgästen für das Verständnis.


Staatliches Bauamt Landshut informiert

Ab Anfang August bis Ende Oktober Sanierung der St 2230 zwischen

Kelheim und Essing

 

Zur Pressemitteilung

 

Presseplan Bauphase 1

 

Presseplan Bauphase 2


Gemeinde Saal informiert über Ehrungen der Schulabgangsklassen

Es ist schon lange Tradition in der Gemeinde Saal a.d.Donau,

die Schüler mit einer Eins vor dem Komma zu ehren.

Die Schüler der Schulabgangsklassen, die im Abschlusszeugnis mit

einem Notendurchschnitt unter "Zwei" abgeschlossen haben, d.h. eine

"Eins" vor dem Komma haben, mögen sich bis zum 31.07.2019 im

Rathaus schriftliche oder telefonisch (09441/681-0 oder 681-35) melden.

Es kommen folgende Schularten in Betracht:

Qualifizierender Abschluss der Mittelschulen, Mittlere Reife (Mittelschule,

M-Zug, Realschule, Wirtschaftsschule), Abitur (Gymnasium, FOS, BOS)


Internationaler Schüleraustausch · Lust Gastfamilie zu werden? 

Dringend Gastfamilien für Jugendliche aus El Salvador gesucht!

Ermöglichen Sie einem jungen Menschen den Aufenthalt in Deutschland!  

Die kurzzeitige Erweiterung Ihrer Familie wird Ihnen Freude machen.  

Die Jugendlichen verfügen über Deutschkenntnisse, müssen ein Gymnasium  

besuchen und bringen für persönliche Wünsche ausreichend Taschengeld mit.

El Salvador

Familienaufenthalt 11.09. - 06.12.2019

Deutsche Schule San Salvador

15 Schüler*innen mit guten Deutschkenntnissen

Alter 16-17 Jahre

Weitere Informationen bei:

Schwaben International e. V., Uhlandstr. 19, 70182 Stuttgart

Tel. 0711 - 23729-13, Fax: 0711 - 23729-31

schueler@schwaben-international.de

http://www.schwaben-international.de/schueleraustausch/


Gemeinde Saal informiert

 

Hochwasserhilfe - Informationen


Wirtspaar stemmt sich gegen den Trend

Überall stirbt das Wirtshaus. In Saal gibt's einen Lichtblick.

Die Reithers sperren nicht zu, sondern ein zweites Lokal auf.

 

Artikel der MZ vom 14.06.2019


ATSV Kelheim informiert

Auch in diesem Jahr bietet der Bayerische Fußball-Verband wieder seine

erfolgreichen BFV-Ferien-Fußballschulen in ganz Bayern an.

Stattfinden wird das Ganze in den Sommerferien, am 31.07. - 02.08.2019,

auf dem Sportgelände des ATSV Kelheim, Rennweg 68, 93309 Kelheim.

Teilnehmen können alle Kinder und Jugendlichen im Alter von

7 bis 14 Jahren.

Vor Ort ist für eine tägliche Betreuung von 9 - 17 Uhr - mit Mittagessen, Obst undausreichend Getränken gesorgt, zusätzlich erhält man Trikot, Hose,

Stutzensocken, Trainingsball und eine Trinkflasche.

Preis für 3 Tage Fußballschule:

129,- Euro (Geschwisterkinder zahlen 119,- €)

 

Weitere Infos und Anmeldung im Internet unter www.bfa.de/ferien

 

Zum Flyer


 Freibad Gemeinde Saal a.d.Donau

Das Freibad "Felsenbad" in Saal a.d.Donau wird am Samstag,

25.05.2019, geöffnet.

Öffnungszeiten: Täglich von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Bei schlechtem Wetter (Temperaturen unter 20 Grad oder Dauerregen)

ist täglich von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet.


Saal a.d.Donau

Blasmusik und Freigetränk beim Wochenmarkt in Saal a.d. Donau

 

Bericht der MZ vom 07.05.2019

 

 Freibad Gemeinde Saal a.d.Donau

Aufgrund der kalten Witterung wird bis auf Weiteres das Freibad

in Saal a.d.Donau noch nicht geöffnet.

Sobald der Eröffnungstermin fest steht, wird dieser bekannt gegeben.


 Wochenmarkt Saal a.d.Donau

 

 Zum Flyer


Personenschifffahrt Stadler informiert

 

Es beginnt ab 01.Mai 2019 der Linienverkehr im Altmühltal.

Täglich, außer Montag, bis zum 6. Oktober fahren unsere Schiffe 3x zwischen

Kelheim und Riedenburg.

 

Der genaue Fahrplan ist auf der Website im Tagesfahrplan einzusehen.


Hallenbad Saal a.d.Donau

Das Hallenbad der Gemeinde Saal a.d.Donau ist ab sofort geschlossen.

Der Termin für die Öffnung des Freibades wird rechtzeitig in der Presse bekanntgegeben.


Goldbergklinik Kelheim informiert

 

Information über die Veranstaltungsreihe "Medizin aktuell".

 

Goldbergklinik Plakat mit Termine

 

Die Hompage der Goldbergklinik mit den Terminen.

https://www.goldberg-klinik.de/index.php/aktuelles/termine


Caritas Kelheim informiert

 
Caritas-Fachambulanz für Suchtprobleme stellt vor.
Achtsamkeitsgruppe für Suchterkrankte

 

Seit Ende November 2018 bietet die Fachambulanz für Suchtprobleme in Kelheim wöchentlich, immer freitags von 13.30 bis14.30 Uhr, eine Achtsamkeitsgruppe an. Ziel der Gruppe ist es, durch Achtsamkeitsübungen Fertigkeiten zu erlernen, die es den Teilnehmern mit der Zeit ermöglichen, in stressreichen Situationen bewusst innezuhalten, Verhaltensweisen zu  

erkennen und letztendlich zu verändern.

 

-Caritas Pressemitteilung- 


Bundesamt für Justiz informiert

 

Das neue Führungszeugnis 

 

Das Bundesamt für Justiz erteilt jährlich rund 4,5 Millionen Führungszeugnisse.
Zur Verbesserung des Datenschutzes und der Fälschungssicherheit wurde das
Layout des Führungszeugnisses geändert.

 

Flyer Führungszeugnis


 

Caritas Kelheim informiert

  

Führerschein weg - was nun?
Suchtberatung hilft mit MPU-Vorbereitung

 
Menschen, die plötzlich ohne Führerschein dastehen, befinden sich in einer schwierigen Situation. Gerade im ländlichen Bereich ist der Weg zur Arbeit ohne Fahrerlaubnis schwierig. Oft ist der Arbeitsplatz in Gefahr oder sogar verloren, wenn der Führerschein Voraussetzung für die Arbeit ist. Meist ist die ganze Familie betroffen: Terminen, Verpflichtungen oder Treffen mit Freunden kann nur sehr umständlich oder gar nicht nachgekommen werden.
Gleichzeitig drängen sich Fragen auf: Wann darf ich wieder fahren? Wie bekomme ich meinen Führerschein zurück? Welche Kosten kommen da auf mich zu? Muss ich eine MPU machen?
 

Caritas Pressemitteilung 


Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. informiert:

 

Beratungstermine

 

Infostammtische


Mikrozensus 2019 im Januar gestartet

    

Auch im Jahr 2019 wird in Bayern wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine amtliche Haushaltsbefragung bei einem Prozent der Bevölkerung, durchgeführt.

         

mehr dazu in der Pressemitteilung des Bayerischen Landesamtes

 für Statistik 


Müllabfuhrtermine 2019

  

Die Müllabfuhrtermine für das Jahr 2019 stehen ab sofort im interaktiven Müllkalender des Landkreises Kelheim     


Medizin aktuell

Vortragsreihe der Goldberg-Klinik Kelheim Goldbergklinik

zum Flyer 


Echte Win-­win-­Situation

 
Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz Mitglied im
Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR).

 
Amberg, 18. Dezember 2018. Alle für einen, einer für alle: Der Zweckverband
Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz ist Mitglied des Deutschen Ver-­
kehrssicherheitsrats (DVR). Der Hauptausschuss des DVR hatte der Mit-­
gliedschaft bei seiner letzten Hauptausschuss-­Sitzung einstimmig und mit
sofortiger Wirkung zugestimmt. 

 

-Pressemitteilung- 


 

Caritas Kelheim informiert

 

Zuhause in den eigenen vier Wänden bleiben
Caritas-Sozialstationen helfen dabei

 
Ein Umzug ist immer mit viel Aufregung verbunden. Denn er bedeutet Stress und ist mit einem hohen Zeit- und Geldaufwand verbunden. Tragisch wird es dann, wenn man aus der Wohnung gar nicht ausziehen möchte und bereits älter ist. In solch einem Fall kann sich ein Umzug auch auf die Psyche auswirken.

 

Caritas Pressemitteilung

Caritas Kelheim informiert

 

Erweitertes Angebot für Suchtkranke
Caritas Kelheim startet das Projekt „Wohnen plus“

 
„Endlich kann es losgehen“, klang es freudestrahlend aus dem Mund eines 42-jährigen Mannes, der bis vor kurzem noch in einem Seniorenheim untergebracht war. Aufgrund seiner langjährigen Alkoholabhängigkeit wusste sich sein rechtlicher Betreuer nicht anders zu helfen und ergriff diese Maßnahme, um ihn dort in Sicherheit zu wissen. Nach einigen Hürden konnte der Mann jetzt endlich in das neue Modellprojekt „Wohnen plus“ in Aiglsbach aufgenommen werden. So oder ähnlich klingen die Geschichten, die die Mitarbeiterinnen der Caritas Kelheim häufig zu hören bekommen.

 

Caritas Pressemitteilung 


Energieagentur

 

               -Pressemitteilung-


Pressemitteilung der Gemeinde Saal a.d.Donau

 

Hecken- und Sträucherschnitt

 

Die Gemeinde Saal a.d.Donau bittet die Bürger, rechtzeitig ihre Hecken und Sträucher ent-lang von öffentlichen Verkehrsflächen zurück zu schneiden. Durch überhängende Bäume und Sträucher kommt es immer wieder zu Problemen im Straßenverkehr. Aber auch Fuß-gänger werden häufig durch Zweige und Äste im Gehwegbereich behindert.
Die Gemeinde weist deshalb alle Grundstückseigentümer auf ihre Pflicht zur Pflege von Bäumen und Sträuchern hin.

Über öffentlichen Verkehrsflächen müssen stets folgende lichte Höhen von Bepflanzungen freigehalten werden:
2,30 m über Gehwegen
2,50 m über Radwegen und
4,50 m über Fahrbahnen.

Außerdem soll besonders darauf geachtet werden, dass auch alle Verkehrszeichen ungehin-dert erkennbar sind und Sichtdreiecke an Straßenkreuzungen und Grundstückseinfahrten freigehalten werden.

Sollten die Bürger dieser Verpflichtung nicht nachkommen, sieht sich die Gemeinde im Ex-tremfall dazu veranlasst, entsprechende Maßnahmen auf Kosten der jeweiligen Eigentümer durchzuführen.

 

Die Gemeinde Saal a.d.Donau bedankt sich bei Ihren Bürgern, die mit dem Rückschnitt nicht nur zur Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs beitragen, sondern damit auch unser Ortsbild verschönern. 


Neuer Kommandant gefunden

   

Die FFW Reißing-Buchhofen hat einen neuen 1. Kommandanten gefunden, nachdem zunächst niemand das Amt übernehmen wollte.

 

Kommandant Reißing

Gelungene Wahl: von links Bürgermeister Christian Nerb, Vorstand Burghardt Überrigler, 2. Kommandant Stefan Giel, 1. Kommandant Alexander Überrigler, und 2. Vorstand Johannes Prüglmeier Foto: Überrigler

  

Bericht der MZ vom 03.05.2018 


Neue Führung bei FFW Schambach

 

Florian Amman und Dominik Dietl traten bei der FFW nicht mehr zur Wahl an. Auch der Vorstand wurde gewählt.

 

FFW Schambacg

Dominik Dietl, Maximilian Huber, Stefan Ziegler, Bernhard Wolter, Sandra Wolter, Markus Humbs, Michael Huber, Christian Enzmann, Bgm. Christian Nerb, Florian Amann, Reinhard Metzger (von links) Foto: Nerb

 

Bericht der MZ vom 23.02.2018 


Kontrollen

 
In Saal a.d.Donau und Teugn blitzt es

 
Fuß vom Gas heißt es ab sofort in Saal a.d.Donau und Teugn– die Verkehrsüberwachung ist gestartet.

 
Seit Mai überwacht der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz in Saal a.d.Donau und Teugn die Geschwindigkeit der durchfahrenden Fahrzeuge.

 

hier weiterlesen 


Unterstützung für Pflegebedürftige und deren
Familien im Alltag

 
Unterstützung für Pflegebedürftige und deren Familien im Alltag In Bayern gibt es mittlerweile rund 750 Angebote zur Unterstützung im Alltag.  

Angebote zur Unterstützung im Alltag sind Angebote von Trägern,

die mit engagierten Ehrenamtlichen Angebote für Pflegebedürftige zur Betreuung und zur Entlastung von pflegenden Angehörigen anbieten.

 
So entstehen Betreuungsgruppen für Menschen mit Demenz, Helferkreise  und Alltagsbegleiter, die den pflegebedürftigen stundenweise Zuhause betreuen und mit ihm kleinere Ausflüge unternehmen, wie z.B. zum Friedhof oder zum Arzt. Oder die haushaltsnahen Dienstleistungen, die notwendige häusliche Tätigkeiten in der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen erledigen.

 
Die Leistungen sind ab dem Pflegegrad 1 über den sog. Entlastungsbetrag mit der Pflegekasse abrechenbar. Jeden Monat stehen dem Pflegebedürftigen 125 € für diese Angebote zu.

 
Nähere Informationen erhalten Sie in der Agentur zum Auf-und Ausbau von Angeboten zur Unterstützung im Alltag oder bei Ihrer Pflegekasse, einer Fachstelle für pflegende Angehörige oder einem Pflegestützpunkt.

 

Die Agentur finden Sie im Internet unter:
www.unterstuetzung-alltag-bayern.de, oder Sie
schreiben uns eine Email unter
info@unterstuetzung-alltag-bayern.de. Natürlich
erreichen Sie uns auch telefonisch unter 0911-37775326.

 

Flyer Angebote zur Unterstützung im Alltag 


 

Neue Fahrpläne der Agilis Landshut - Regensburg - Ingolstadt ab 09.12.2018

     

bitte hier klicken   


Wegeleitsystem im Ortskern von Saal a.d.Donau, Gewerbe und Hafengebiet

 

anlässlich der Informationsveranstaltung am 26. Juli im Gasthaus in der Heide in Saal wurde von der Firma Sign Inn das geplante Wegeleitsystem vorgestellt. Sollten Sie an dieser Veranstaltung nicht teilgenommen bzw. das Bestellformular noch nicht abgesandt haben, können Sie hier die Informationsbroschüre und das Bestellformular zum Wegeleitsystem der Gemeinde Saal a.d.Donau, Gewerbe und Hafengebiet herunterladen.

Bei Interesse an dieser einheitlichen Beschilderung, bitten wir um zeitnahe Rücksendung per Post oder E-Mail.

 

Für Rückfragen zum angebotenen System steht Herr Bürgermeister Christian Nerb, Tel. 09441 681-11, gerne zur Verfügung.


Kostenlos surfen am Bahnhof und am Kirchplatz 

 

In Saal kann man jetzt an zwei Stellen im öffentlichen Raum kostenlos im Internet surfen. Darauf weist die Gemeinde in einer Pressemitteilung hin.

Zwei so genannte Hotspots sind vor drei Wochen freigeschalten worden: am Kirchplatz und Bahnhofsvorplatz. „Mit großer Freude“ habe er sie Ende Juni in Betrieb genommen, so Bürgermeister Christian Nerb.

 

Hotspot

                      Bürgermeister Nerb (li.), Raiba-Geschäftsstellenleiter Fritz Köglmeier (2.v. li.) und

                      Mitarbeiter der Installationsfirma starteten am Kirchplatz das kostenlose BayernWLAN.

                      Foto: Gemeinde

 

                Bericht der MZ vom 12.07.2017


Energieberatung für Bürger

  

mit der Energieagentur Regensburg bei der der Landkreis Kelheim Mitglied ist, wurde ein Handzettel zur „Kostenfreien Energieberatung“, angefertigt der im Landratsamt Kelheim  (Donaupark 13, Kelheim) bzw. telefonisch oder per Email allen Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises angeboten wird.

   

weitere Informationen finden Sie hier  

 

Handzettel Energieagentur     


Start für ILE-Region Donau-Laber im östlichen Landkreis Kelheim

 
Die Kommunen Bad Abbach, Hausen, Herrngiersdorf, Kirchdorf, Langquaid, Rohr, Saal a.d.Donau, Teugn und Wildenberg arbeiten ab jetzt an einer interkommunalen Strategie, um gemeinsam den Lebens- und Wirtschaftsraum Donau-Laber zukunftssicher aufzustellen.
Herbert Blascheck, 1. Bürgermeister Markt Langquaid und Sprecher der Gruppe, erläutert, dass die Kommunen folgende zentralen Aktionsfelder identifiziert haben: Innenentwicklung der Orte, Naherholung / Freizeit / Tourismus, ÖPNV, kommunale Verwaltungszusammenarbeit, Soziales und Generationen, Bildung und Betreuung, Ehrenamt sowie Boden und Wasser. Alle Gemeinden stehen hier vor ähnlichen Herausforderungen, haben aber auch große Potentiale, die gemeinsam leichter und besser zu nutzen sind. Nicht zuletzt bietet die interkommunale Kooperation besonderen Zugang zu speziellen Initiativen und Förderprogrammen.

 

-Pressemitteilung-  

 

zur Hompage ILE


Pressemitteilung 21.03.2017

Asiatischer Laubholzbockkäfer: Keine weiteren Funde in Kelheim

 

Die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) hat die Fällungen im Kelheimer ALB-Befallsgebiet Anfang März abgeschlossen. Sie liefen dort, im Anschluss an die Pflegemaßnahmen des Straßenbauamtes, vom 23. Februar bis zum 6. März. Abgesehen von den Befallsbäumen, die im November 2016 entdeckt worden waren – und der Grund für die aktuellen Maßnahmen sind, wurden keine weiteren Spuren des Asiatischen Laubholzbockkäfers (ALB) gefunden.
Betroffen von den Fällungen waren neben Grundstücken des Staatlichen Bauamtes Landshut, der Stadt Kelheim, der DB Netz AG, des Landkreises Kelheim sowie der Gemeinde Saal a. d. Donau zwei Privateigentümer. Entnommen wurden rund 550 Laubgehölze, von denen 65 % einen Brusthöhendurchmesser unter 20 cm hatten. Die Gattungen Ahorn (34,4 %) und Ulme (21,7 %) waren dabei am häufigsten vertreten. Die Anteile der weiteren entnommenen Laubholzgattungen lagen jeweils unter 10 %.

Für die Kontrolle des Schnittgutes waren täglich etwa fünf ALB-Spürhundeführer mit im Schnitt sieben Hunden sowie fünf Kontrollpersonen im Einsatz. An der Maßnahme waren insgesamt 11 ausgebildete Spürhunde beteiligt. Die Zusammenarbeit mit der Stadt Kelheim, der Hafenverwaltung, dem Straßenbauamt, den ausführenden Firmen, den beteiligten Grundstückseigentümern und den externen Hundeführern war hervorragend.

Die südlichen Bereiche im Befallsgebiet (Auffahrtsinsel B16 und das Gebiet um das Salzlager) werden noch im März mit einem Forstmulcher bearbeitet, um großflächigen Stockausschlag zu verhindern. In den nächsten drei Monaten sind im 500 Meter-Umkreis um die jetzt entnommenen Befallsbäume die Baumkletterer im Einsatz und führen ein Kronenmonitoring durch. Wie gehabt, werden die betroffenen Anwohner vor Beginn des Monitorings informiert.

 
ALB-Hotline der LfL
Tel. 08161/71-5730
E-Mail: ALB@LfL.bayern.de
Weitere Informationen: http://www.lfl.bayern.de/alb  


Breitbandausbau durch Inexio in den Ortsteilen abgeschlossen

 

Der Breitbandausbau in allen Saaler Ortsteilen durch die Fa. Inexio ist nunmehr abgeschlossen und die Bürgerinnen und Bürger können mit Höchstgeschwindigkeit ins Netz. Anschlüsse können jetzt gebucht werden bzw. werden die bereits erteilten Aufträge nach und nach von der Firma abgearbeitet.

Voraussichtlich im Oktober werden nochmals Beratungstermine für alle Ortsteile stattfinden. Die genauen Termine werden noch bekanntgegeben.

Buchungen und Verfügbarkeitscheck sind unter folgendem Link möglich:

Inexio Verfügbarkeitscheck


Asiatischer Laubholzbockkäfer im Landkreis Kelheim

 

Allgemeinverfügungen der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) über Maßnahmen zur Bekämpfung des asiatischen Laubholzbockkäfers und eine Übersicht der Quarantänezone Kelheim

finden Sie hier


Wappen am Kirtabaum

 

Am Kirtabaum der Gemeinde Saal a.d.Donau besteht die Möglichkeit noch weitere Tafeln von Vereinen anzubringen. Einmalige Gebühr von 100 €.
Vereine, die ein Wappen am Baum anbringen möchten, werden gebeten, dieses bei der Gemeinde, Frau Vehlow, Tel.: 09441-68121 oder Bürgermeister Nerb, Tel.: 09441-68111, mitzuteilen. 


BayernPortal geht online

 
Das bayerische eGovernment hat wieder einen großen Schritt nach vorne gemacht. Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder schaltete vor Kurzem das BayernPortal frei. Es bietet Bürgern, Unternehmen und Kommunen unter anderem den Zugang zu mehr als 150 Online-Services, 2.000 Datenbanken und 20.000 Ansprechpartnern bei Behörden

 

hier gehts zum BayernPortal 


Am 1. November 2015 tritt das neue Bundesmeldegesetz in Kraft.

 

Im Vergleich zum Bayerischen Meldegesetz, das mit Ablauf des 31.10.2015 seine Gültigkeit verliert, gibt es besonders im Zusammenhang mit einem Wohnungswechsel einige Neuerungen, die wir hier zur Information für Sie zusammengestellt haben. 

 

Wohnungsgeberbestätigung  


ILE Donau-Laber gegründet

 

Die Gemeinden Bad Abbach, Hausen, Herrngiersdorf, Kirchdorf, Langquaid,

Rohr, Teugn, Saal a.d.Donau und Wildenberg haben die ILE (Integrierte Ländliche Entwicklung) Donau-Laber gegründet.

 

Bericht der MZ vom 09.10.2015 

 

Filmbeitrag zur ILE-Gründung 


Bayernwerk plant neue Erdkabelleitung

 

Das Bayernwerk beginnt derzeit mit den ersten Planungsschritten für eine

neue Kabelleitung in den Gemeindegebieten Hausen, Saal a.d.Donau,

Rohr i.NB und der Stadt Abensberg 

 

Information Bayernwerk AG


Mängel online ins Rathaus melden

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

ab sofort können Sie im Gemeindebereich festgestellte Mängel 

(z.B. defekte Straßenlampe) online an den Bauhof der Gemeinde Saal a.d.Donau melden.

 

zum Formular Mängelmeldung 


Energie-Atlas-Bayern

 

Das Internet-Portal Energie-Atlas Bayern ist ein zentrales und wesenliches Steuerungselement der Bayerischen Staatsregierung zur Umsetzung der Energiewende. Es bietet Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen und Kommunen kostenlos eine Fülle an Informationen rund um das Thema Energie in Form von eng miteinander verzahnten, interaktiven Karten und Texten.

Der Energie-Atlas Bayern wird kontinuierlich weiterentwickelt und beinhaltet zahlreiche neue Informationen und ein frisches, neues Layout.

 

Den Energie-Atlas Bayern können Sie unter www.energieatlas.bayern.de besuchen.


Führungszeugnis und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister können ab sofort online im Internet beantragt werden

 

-Pressemitteilung-

 

» zum Onlineantrag


Immobilienvermittlung durch die Gemeinde Saal a.d.Donau; eine kostenlose Serviceleistung Ihrer Gemeindeverwaltung

 
Die Gemeinde Saal a.d.Donau bietet ab sofort die Möglichkeit, Ihre Immobilie kostenlos auf der Homepage veröffentlichen zu lassen. Sollten Sie einen leer stehenden Laden, Büro oder sonstige ungenutzte Räumlichkeiten haben, eine Wohnung vermieten oder ein Haus verkaufen wollen, wir helfen gerne weiter.
Die Gemeinde Saal a.d.Donau übernimmt hierbei keine Maklertätigkeiten, es wird bei Bedarf lediglich der Kontakt zwischen den Immobilienbesitzern bzw. Vermietern und den Interessenten hergestellt.
Sollten Sie Interesse an diesem Angebot haben, melden Sie sich unter der Telefon Nr. 09441/68115 (Herr Reichl) oder E-Mail an anton.reichl@saal-donau.de 


Verschmutzung durch Hundekot

Die Verschmutzungen durch Hundekot haben erneut zu einer Vielzahl von Beschwerden durch unsere Bürger geführt.
Wir nehmen diese zum Anlass, an alle Hundehalter nochmals eindringlich zu appellieren, ihren Vierbeiner nicht frei umherlaufen zu lassen. Sollte Ihr Hund an der Leine geführt werden und sein Geschäft gerade auf einem Gehweg oder einer anderen öffentlichen Fläche erledigt haben, denken Sie als verantwortliche Person auch an die Beseitigung.
Helfen Sie als ordnungsbewusster Hundehalter dazu beizutragen, dass Straßen, Gehwege, Plätze, öffentliche Anlagen und fremde Grundstücke durch Hundekot nicht verunreinigt werden.
Wir weisen darauf hin, dass das Verunreinigen von öffentlichen (z.B. Kinderspielplätzen) oder auch landwirtschaftlichen Flächen eine Ordnungswidrigkeit darstellen kann.

siehe auch nächtsten Beitrag: Aufstellung von "belloo" Hundekot-Entsorgungssystemen


Aufstellung von "belloo" Hundekot-Entsorgungssystemen

In der Gemeinde Saal a.d.Donau wurden 21 Stück "belloo" Abfallbehälter
mit Beutelspender angeschafft.
Hundekloo
Mehr Informationen und die Standorte finden Sie hier.         

Telefonreanimation im Rettungsdienstbereich Landshut

Telefonische Anleitung zur Reanimation;
vorgestellt von Jürgen Königer und Dr. Stephan Nickl, Ärztliche Leiter Rettungsdienst
Presseinfo 

"Bayerische Ehrenamtskarte"
 
Im Landkreis Kelheim kann in diesem Jahr erstmals die "Bayerische Ehrenamtskarte" beantragt werden. Nähere Informationen dazu finden sie hier.